AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte lesen Sie unsere Geschäftsbedingungen, die gute und unmissverständliche Grundlagen für Ihre Ausbildung sicherstellen sollen. Bei Unklarheiten und Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung. Unter den als Teilnehmer bezeichneten Personen verstehen wir sämtliche Personen die sich zu einem unserer Kurse angemeldet haben. Wir sind die Akademie von Blueleaf GmbH., im Folgenden kurz „AKADEMIE“ genannt

1.0 I  Anmeldung und Voraussetzungen

Mindestalter für Ausbildungen und Lehrgänge ist grundsätzlich das vollendete 18. Lebensjahr. Bei Programmen für jugendliche Arbeitslose und Lehrlinge ist das Mindestalter das vollendete 15. Lebensjahr. Weitere Voraussetzungen und Zulassungsbedingungen entnehmen Sie bitte der entsprechenden Beschreibung eines Lehrgangs oder Seminars.

1.1. I  Anmeldeschluss ist, wenn nicht anders angegeben, 1 Monat vor Beginn einer Veranstaltung. Die Anmeldung zu einem Lehrgang oder einem Seminar muss mit dem vollständig ausgefüllten Anmeldeformular erfolgen und kann persönlich, per Post, per Fax und per E-Mail eingebracht werden. Der Anmeldung zu einem Lehrgang ist ggf. laut Lehrgangsbeschreibung eine Bewerbung oder ein Motivationsschreiben mit Lebenslauf anzuschließen. Die Zulassung zur Ausbildung erfolgt dann nach Prüfung der Eignung des Bewerbers.

1.2. I  Jede Anmeldung ist für den Teilnehmer verbindlich.

1.3. I  Für korrekte und vollständige Angaben sowie für Bekanntgabe von Änderungen der Adresse, E-Mail Adresse und Kontaktdaten trägt der Teilnehmer die Verantwortung. Mitteilungen seitens der AKADEMIE können dem Teilnehmer an seine, in der Anmeldung angegebenen Mail-Adresse oder Anschrift zugesendet werden, solange eine geänderte Anschrift nicht schriftlich der AKADEMIE bekannt gegeben wird.

1.4. I  Die Teilnehmerzahl der Lehrgänge und Seminare ist aus Qualitätsgründen beschränkt. Die Reihung der Anmeldungen erfolgt nach Eingangsdatum der Anmeldegebühr.

1.5. I  Nach Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung über die erfolgreiche Anmeldung bzw. über eine Änderung.

1.6. I  Die AKADEMIE behält sich das Recht vor, angekündigte Dozenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms und des Veranstaltungsortes unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung, vorzunehmen. Insbesondere wird das Recht vorbehalten, die Veranstaltung aus wichtigem Grund (z.B. Erkrankung eines Dozenten, zu geringe Teilnehmerzahl) abzusagen. Im Falle der Absage werden die Teilnehmer umgehend informiert und die Veranstaltungsgebühr wird rückerstattet. Im Falle einer darüber hinausgehenden Änderung, ohne wichtigen Grund, gilt diese als akzeptiert, sofern nicht innerhalb von einer Woche eine schriftliche Abmeldung von der geänderten Veranstaltung bei der AKADEMIE eingeht.

2.0 I  Rücktritt und Umbuchung

2.1. I  Ein Rücktritt von einer Veranstaltung bzw. eine Umbuchung hat in jedem Fall schriftlich zu erfolgen. Bei einem Rücktritt des Teilnehmers vor Anmeldeschluss fallen Bearbeitungsgebühren von € 50,00 an. Bei Rücktritt nach Anmeldeschluss bis zum 15. Tag vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr (mind. € 70,00) fällig. Bei einem späteren Rücktritt wird die volle Teilnahmegebühr fällig. Während des laufenden Lehrgangs ist eine Kündigung nur aus wichtigem Grund möglich. Ein wichtiger Grund ist z.B. eine Schwangerschaft ab dem vollendeten 7. Monat. In diesem Fall sind die aliquote Teilnahmegebühr bis zur Beendigung, zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 70,00 zu bezahlen.

2.2. I  Eine Kursunterbrechung ist aus wichtigem Grund möglich. Durch eine Kursunterbrechung wird jedoch die ursprünglich vereinbarte Zahlungsverpflichtung nicht geändert. Der versäumte Unterricht kann bei einem später stattfindenden Kurs kostenfrei nachgeholt werden.

2.3. I  Ein Ausschluss von der Teilnahme bzw. eine Kündigung von Seiten der AKADEMIE kann aufgrund mangelnder Eignung oder aufgrund von Verhalten, welches die Qualität einer Veranstaltung erheblich beeinträchtigt, oder mangels Zahlung der Kursgebühren oder aus sonstigen wichtigen Gründen, erfolgen. In jedem Lehrgangsabschnitt und in Seminaren besteht mind. 85% Anwesenheitspflicht. Bei Nicht-Erfüllung wird kein Teilnahmezertifikat ausgegeben. Abwesenheit bei Tests und Prüfungen führt zu einer negativen Beurteilung.

2.4. I  Versäumte oder nicht bestandene Kursteile und Prüfungen können in anderen Lehrgängen kostenpflichtig (d.h. 50% der anteiligen Unterrichtseinheiten abzüglich der Skripten bzw. Prüfungspauschale) nachgeholt werden.

2.5. I  Ein Kursabschluss ist nur bei positiver Beurteilung aller Teilbereiche möglich.

3.0 I  Leistung – Preise – Zahlungsmodalitäten

3.1. I  Die Leistung einer Veranstaltung umfasst neben den Unterrichtseinheiten auch die Skripten bzw. Lernunterlagen, nicht jedoch die einmaligen Prüfungsgebühren. Nicht enthalten sind außerdem Fahrt- und Übernachtungskosten. Die AKADEMIE kann keine Gewähr bei Druck- bzw. Schreibfehlern in ihren Publikationen und Internetseiten übernehmen. Die von der AKADEMIE zur Verfügung gestellten Unterlagen dürfen nicht vervielfältigt werden.

3.2. I  Die Preise sind Endpreise in Euro (€) inkl. allfälliger Steuern. Die Zahlungsbedingungen gelten entsprechend den Angaben des Anmeldeformulars (i.e. Ermäßigungen, Teil- und Ratenzahlungsmöglichkeiten). Die angegebenen Preise bei manchen Lehrgängen sind umsatzsteuerbefreit nach UStG §6 Abs 1 Ziff. 11a.

3.3. I  Ratenzahlung ist nur mit einer vom Teilnehmer unterschriebenen Anmeldung und Bezahlung mit Bankeinzug möglich. Die erste Rate wird vor Kursbeginn eingezogen, die Folgeraten werden jeweils zum 15. jeden Monats fällig und eingezogen. Sofern der Bankeinzug nicht möglich sein sollte oder im Falle einer Zahlungsverzögerung mit mehr als einer Rate tritt ein Terminverlust ein und es wird daher die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Im Falle eines Zahlungsverzuges gelten der Ersatz sämtlicher Mahn- und Inkassospesen, sowie Zinsen von 1% per Monat zuzüglich 20 % MwSt. als vereinbart.

4.0 I  Änderungen

4.1. I  Aufgrund der langfristigen Planung sind organisatorisch bedingte Programm-änderungen möglich. Die AKADEMIE muss sich daher Änderungen von Kurstagen, Beginnzeiten, Terminen, Veranstaltungsorten, Dozenten sowie eventuelle Veranstaltungsabsagen vorbehalten. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl, bei Ausfall von Dozenten oder sonstige unvorhergesehene Ereignisse kann eine Veranstaltung verschoben oder abgesagt werden. Die Teilnehmer werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung einer Veranstaltung.

4.2. I  Sollte die Weiterführung eines laufenden Lehrgangs auf Grund einer gesunkenen Teilnehmerzahl oder anderen Gründen nicht mehr gewährleistet werden können, kann diese Veranstaltung geändert oder mit einem anderen Lehrgang gleichen Inhalts zusammengelegt werden. Bei vorzeitigem Abbruch einer Veranstaltung aus welchen Gründen auch immer, werden vorausbezahlte Gebühren anteilig rückerstattet. Für nicht zurückgegebene Skripten und Arbeitsunterlagen wird die Rückzahlung entsprechend vermindert. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

5.0 I  Haftung

5.1 I  Die Ausbildungen und Seminare der AKADEMIE berechtigen im Rahmen des Gesetzes zur beruflichen Ausübung der gelernten Inhalte. Information über Details sind den einzelnen Beschreibungen der Lehrgänge zu entnehmen. Ausbildung zum Energetiker berechtigen jedoch weder zur Ausübung der Heilkunde im Sinne eines Heilberufes, noch zur Psychotherapie. Aus der Anwendung der bei der AKADEMIE erworbenen Kenntnisse können keinerlei Haftungsansprüche gegenüber der AKADEMIE geltend gemacht werden. Für eventuell im Rahmen der Ausbildung auftretende Verletzungen übernimmt der Teilnehmer – außer bei Verschulden unsererseits – selbst die Verantwortung.

5.2 I  Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer inkl. der bereitgestellten Lernunterlagen wird seitens der AKADEMIE keine Haftung übernommen.

5.3 I  Schadenersatzansprüche und Haftungen welcher Art auch immer gegen die AKADEMIE, sind (außerhalb des Produkthaftungsgesetzes) außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

6.0 I  Ungültige Bestimmungen

6.1 I  Unwirksame oder fehlende Bestimmungen dieser AGB gelten als ersetzt durch gleichwertige, d.h. dem Sinn und Zweck in rechtswirksamer Weise wirtschaftliche am nächsten kommende Bestimmungen, wobei die Gültigkeit der übrigen Regelungen davon unberührt bleibt.

7.0 I  Vereinbarungen

7.1 I  Mündliche Vereinbarungen wurden zwischen den Vertagsteilen nicht getroffen. Vereinbart wird, dass Ergänzungen oder Änderungen dieses Vertrages der Schriftform bedürfen. Dies gilt auch für ein Abgehen vom Schrifterfordernis selbst. Für den Fall des Verzuges hat der Teilnehmer Verzugszinsen von 10% p.a. zu zahlen. Der Teilnehmer trägt im Falle des Verzuges die Kosten der Eintreibung, der Mahnspesen und Rechtsanwaltskosten. Die Kosten der Mahnung durch einen Rechtsanwalt aufgrund eines Verzuges sind gem. RATG (Rechtsanwaltstarifgesetz) nach TP 2 zuzüglich 20 % USt. vom Teilnehmer zu bezahlen.

8.0 I  Datenschutz

8.1 I  Alle persönlichen Angaben der Teilnehmer werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und dienen ausschließlich internen Zwecken der AKADEMIE und zur gezielten Kundeninformation. Sollte der Kunde eine weitere Information nicht mehr wünschen so kann dieses Einverständnis jederzeit widerrufen werden.

9.0 I  Hinweis im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes

9.1 I  Im Sinne einer leichteren Lesbarkeit sind die verwendeten Begriffe, Bezeichnungen und Funktionstitel meist in einer geschlechtsspezifischen Formulierung angeführt. Selbstverständlich stehen alle Veranstaltungen gleichermaßen beiden Geschlechtern offen.

10.0 I  Gerichtstand und anzuwendendes Recht

10.1 I  Für alle Streitigkeiten vereinbaren die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes am Sitz des Unternehmens, sofern es sich nicht um ein Konsumentengeschäft im Sinne des KSchG handelt; in diesem Fall gelten die gesetzlichen Regelungen. Dieser Vertrag unterliegt österreichischem Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des österreichischen internationalen Privatrechts.

Stand: 04-2017