Diplom Humanenergetik – M1 – Grundlagen der Energetik

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt,
muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.

Sebastian Kneipp 

 

Was macht der Energetiker/die Energetikerin?

Man könnte die Tätigkeit des Energetikers mit einer Tankstelle vergleichen, wo aufgetankt, Waschwasser nachgefüllt und der Ölstand kontrolliert wird. Selbst kleine Wartungsarbeiten, wie das Wechseln einer Glühbirne werden hier durchgeführt. Die Tankstelle ist jedoch keinesfalls ein Ersatz für die Werkstätte, wo die großen Servicearbeiten und Reparaturen vorgenommen werden. Die Werkstätte wäre in unserem Vergleich der Arzt mit seiner medizinischen Tätigkeit. Beide Dienstleister, sowohl die Tankstelle, als auch die Werkstätte haben ihre Daseinsberechtigung, tangieren einander nicht, sondern ergänzen sich zum Nutzen des Konsumenten. Der Energetiker ist die Tankstelle des Menschen. Menschen zu helfen, Vitalität und Wohlbefinden zu erlangen oder die Gesundheit zu erhalten, ist eine sehr verantwortungsvolle aber auch schöne und bereichernde Aufgabe. Der Energetiker führt dabei kleine Wartungsarbeiten am menschlichen Körper durch. Oft ist die energetische Situation durch Blockaden oder Stasen (Stauungen) bereits so dramatisch, dass auch der Lebenswille nachlässt. Dabei ist jedoch keinerlei Krankheit zu erkennen. Durch die Wiederherstellung des natürlichen Flusses der Lebensenergie können alle energetischen Systeme ins Gleichgewicht kommen und das bedeutet z.B. die Hilfestellung bei der Aktivierung der Selbstheilungskräfte, des Selbstbewusstseins, der Selbstachtung und die damit verbundene Verbesserung des geistigen, seelischen, körperlichen und sozialen Wohlbefindens. Nichts hat so viel Kraft, wie ein Dank dafür, dass man seinem Klienten geholfen hat, die energetischen Probleme auszugleichen und damit verbunden neue Lebenskraft, Lebendigkeit und Energie zu tanken.

Verschiedene Weltbilder und doch ein Ziel – Leben in Ausgeglichenheit!

Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Methoden ist es schwer, den gemeinsamen Nenner zu finden. Dieses Modul gibt einen fundierten Überblick über die verschiedenen Methoden und Beeinflussungsmöglichkeiten in der energetischen Behandlung. An jedem Unterrichtstag, der unter einem bestimmten Schwerpunktthema steht, wird auch eine neue Technik vermittelt, die sofort anwendbar ist und einen praktischen Nutzen darstellt. Sowohl die naturwissenschaftlichen als auch die energiemedizinischen Grundlagen finden Beachtung. Die Durchführung sowie deren Wirkung auf das Energiesystem des Menschen werden theoretisch, praktisch und selbsterfahrend durch fachkompetente Trainer/innen aus der Praxisvermittelt.

Diplom Humanenergetik – Modul 1
100 UE                      € 1.500,00

Lehrinhalte

1.0 I  Grundlagen der Energiearbeit
1 Tag (100 UE)
Energetik ist erklärbar!
Energeische Dysbalancen
Ebenen der Körperenergie
Energie in der Physik
Körperelektrik
Energetische Körperbehandlung
Meridiane, Chakren, Aura, Korona, Qi

2.0 I  Energetik in der TCM
Dao, Chi
5 Wandlungsphasen
Meridiane

3.0 I  Energetik in der TEM
Medizin der Kelten
Phytologie – Geschichtliche Entwicklung
Humoralpathologie
Heilsteine, Mineralien, Kristalle
Blüten- und Schwingungsessenzen

4.0 I  Aromabehandlungen
Ätherische Öle
Anwendung von Aromaölen
Praktische Übungen

5.0 I  Biokommunikation
Informationsübertragung
Mophogenetik
Schwingungslehre
Geräteenergetik

6.0 I  Farbe und Licht
Farbe und Licht in der Physik

7.0 I  Feinstoffliches
Energieübertragung mit den Händen
Praktische Übungen

Dieses Modul richtet sich nicht nur an Energetiker sondern auch an PKAs und andere Personen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich,  sowie Personen die sich mit dem Thema Energetik beschäftigen.

Diplom Humanenergetik – M2

Diplom Humanenergetik – M1 – Grundlagen der Energetik

Allgemeine Informationen und Richtlinien

Berufliche Möglichkeiten

Der Basislehrgang wendet sich an Personen, die sich als Energetiker selbstständig machen wollen oder die erst seit kurzer Zeit als solche selbstständig sind. Er beinhaltet die unternehmerischen Grundlagen und vermittelt wesentliche rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen zur Begründung und Ausübung der gewerblichen Selbstständigkeit als Energetiker. Darüber hinaus werden neben der menschlichen Anatomie und Physiologie, der Energetik der Organe und dem Erste-Hilfe Kurs auch ein weitreichender Überblick über die umfassende Materie und Methodik der Energiearbeit, sowie eine umfassende Basisausbildung in einer Methode unterrichtet. Dabei wird auf den praktischen Aspekt sehr viel Wert gelegt, der dem Energetiker die Sicherheit gibt, autonom mit seinen Klienten zu arbeiten.

Unterricht

Die Ausbildung wird berufsbegleitend angeboten und findet schwerpunktmäßig am Wochenende statt. Für einen erfolgreichen Abschluss ist eine 80%-ige Anwesenheit im Unterricht erforderlich. Die Absolvierung aller Module dauert  zwei Semester.

Unterricht
Selbststudium
Berufspraktikum
Diplomarbeit
Summe
380 Einheiten
380 Einheiten
60 Einheiten
380 Einheiten
1200 Einheiten

Hospitierung und Praxisarbeit

Im Rahmen des Lehrganges ist auch ein Praktikum in Form von belegter Klientenarbeit in Höhe von mindestens 60 Stunden erforderlich. Die persönliche Klientenarbeit mit den erlernten Methoden ist zu dokumentieren und soll helfen, das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu gewinnen. Dafür sind mind. zehn dokumentierte Klientengespräche je Technik vorgesehen.

Im Rahmen der Hospitierung kann der Energetiker die Möglichkeit nutzen, mit verschiedenen erfolgreichen und erfahrenen Energetikern zusammenzuarbeiten und aus deren Erfahrung zu lernen. Dies gibt dem Lehrgangsteilnehmer eine größere Sicherheit im Umgang mit den Klienten. Für den Praxisarbeitsteil sind mind. 60 Praxis- oder Peergroup Übungsstunden (ca. 6 Tage) nachzuweisen. Davon müssen mind. 30 Stunden als Praxisstunden absolviert werden. Allfällige Kosten sind nicht in der Ausbildung enthalten.

Beide praktischen Arbeiten sind integrierter Bestandteil der Ausbildung und müssen für den Erhalt des Prüfungsdiploms schriftlich nachgewiesen werden.

Erste Hilfe Kurs

Um an der Prüfung teilnehmen zu können,  ist die Absolvierung eines 16-Stündigen Erste Hilfe Kurses nachzuweisen.

Prüfung

Die Prüfung wird von einer unabhängigen Prüfungskommission  abgenommen und besteht aus vier Teilbewertungen. Anlässlich der Abschlussprüfung müssen alle vier Bereiche positiv bestanden werden müssen:

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie Ihr Diplom zum/zur Humanenergethiker/in.

Begrenzte Teilnehmerzahl

Um im Unterricht optimal auf die Teilnehmer eingehen zu können und um die Selbsterfahrung nicht zu vernachlässigen, ist die Teilnehmerzahl auf max. 15 Teilnehmer begrenzt.

Anmeldung/Kurs buchen

Die Anmeldung erfolgt schriftlich entweder per Fax oder über die Homepage

Zahlungsmodalitäten

Die Zahlung erfolgt modulweise vor dem jeweiligen Modul. Die Zahlung kann auf mehrere spesen- und zinsenfreie Teilzahlungen aufgeteilt werden, jedoch muss die vollständige Bezahlung vor Seminarantritt erfolgt sein.

Förderungen

Die Ausbildungen sind ab Mitte 2017 grundsätzlich förderbar. Mehr dazu finden Sie in Kürze auf der neuen Homepage.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Blueleaf Akademie. Dort finden Sie auch die Stornobedingungen.

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns ein E-Mail oder rufen Sie uns an.